Home » Berichte » Mechanische Gaming Tastatur – Corsair Gaming K70 RGB

Mechanische Gaming Tastatur – Corsair Gaming K70 RGB

Was zeichnet die Corsair K70 RGB aus? Was macht sie besonders? Was unterscheidet sie von anderen mechanischen Tastaturen? Die Corsair K70 RGB erfüllt zunächst alle an eine mechanische Tastatur gestellten Anforderungen unserer Zeit: Interner Speicher, USB-Hub, Audio-Anschlüsse, Multimedia- und Makrotasten sollte man meinen, denn die Cosair K70 RGB wird als eine multimediale Funk- und Steuerzentrale gepriesen mit einer einzigartigen Neuerung: der Einzeltastenbeleuchtung. Bisher war es möglich Tastenblöke farblich zu unterlegen. Eine Einzeltastenbelegung war bisher aber noch nicht möglich. Gelungener Fortschritt! Corsair Gaming K70 RGB

Erste mechanische Tastatur mit RGB-Beleuchtung

Jede einzelne Taste kann mit einer individuellen, natürlich frei programmierbaren Beleuchtung versehen werden. Dabei kann zwischen 16,8 Millionen Farben gewählt werden. Zur Programmierung wurde ein interner Speicher eingebaut. Ebenso ist jede Taste mit einer Makrofunktion belegbar. Dies umfasst eine Doppelfarbbelegung für jede Taste, da je Tastenfunktion eine Beleuchtung gewählt werden kann. Ansonsten ist die Beleuchtung mit der des Vorgängermodells K70 Vengeance vergleichbar. Die Tasten sind freiliegend. Es ist kein USB-Hub verfügbar. Es ist kein Audioanschluss verfügbar. Die Multimediataste ist nicht auf der üblichen F-Tastenleiste zu finden, sondern als antiker Soundregler und Metallwalze in der rechten Ecke.

Ergonomisch und hochwertig

Das Design hingegen überzeugt durch Ergonomie und gute Verarbeitung. Die gummierte Handablage sorgt für Hervorragende Ergonomie beim Spielen und Arbeiten. In der Höhe ist die Tastatur dafür aber zweifach verstellbar. Rutschfest bleibt die Tatstatur aber nur, wenn auf die hintere Höhenverstellung verzichtet wird. Ansonsten bietet die Corsair K70 RGB eine sichere Rutschpartie. Da machen auch die Einzelbeleuchtungen der Tasten endlich einen Sinn. Denn diese findet man einzelbeleuchtend beim Verrutschen schneller wieder. Die Key-Anordnung ist hervorragend. Alle 104 Tasten sind im Standard MF Layout gut zu erreichen. Dadurch, dass die Tasten frei liegen ist ein schneller und sicherer Tastenanschlag gewährleistet. Trifft man die Taste hektisch nur am Rand, so ist der Treffer dennoch gewährleistet. Ein Vorteil für hektische Gamer.

Bisher konnten die einzelnen Beleuchtungsbefehle einfach per Mausklick verändert werden, mit der neuen Corsair K70 RGB eröffnet sich die reinste Beleuchtungszentrale. Die Engine ist massiv. Das Bedienungsmenü umfangreich. Anwenderfreundlich sieht anders aus. Zumindest bedarf es einer geraumen Zeit an Gewöhnung. Das Einspielen von Lichter-Profil aus dem Internet bereitet zu Beginn ebenso Schwierigkeiten wie das voreingestellte Licht- und Beleuchtungsprofil zu ändern. Immerhin hilft das 136 schwere und dicke Anwenderhandbuch. Die größten Veränderungen sind bei der Konstruktion des Gehäuses festzustellen. Die Leuchtidode sind nicht, wie bei den Vorgängermodelle, am oberen Teil des Gehäuses angebracht, sondern wurden unmittelbar auf das PCB gelötet. Dazu musste ein transparentes Material verwendet werden. Die Eigenschaften haben sich nicht verändert. Da fehlen natürlich auch nicht die bei Spielern und Zockern heiß beliebten Cherrys. Schnelles Feuern garantiert. Der Geräuschpegel ist jedoch ein anderer.

Fazit:

Grundsätzlich ist halten, dass die Einzelbeleuchtung eine tatsächliche Neuerung darstellt. Die Einbußen hinsichtlich fehlendem USB-Hub und Audioanschlüssen sind andere Neuerungen. Das Verwaltungsmenü zum Ändern der einzelnen Tastenbeleuchtungen ist umfangreich und – nach erster Einarbeitung – eine wahre Lichtzentrale. Die 16,8 Millionen zur Auswahl stehenden Farben runden das Spiel- und Lichtvergnügen noch ab. Ein Einzelstück, dass sich zeigen lassen kann. Auch beim Preis von ca. 170 Euro.

Zur Startseite Mechanische-Tastatur.com

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*